Trifft die Verallgemeinerung “Goldpreisentwicklung = lohnendes Investment?” überhaupt zu? Aufgrund der zahlreichen Faktoren, wie Zinsentwicklung seitens Zentralbanken, Stärke des US-Dollar sowie Störgeräusche in den weltweiten Aktienindizes, könnten die Edelmetalle aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen. Welche Hürden dabei auf sie zukommen, besprechen wir in der heutigen Einschätzung.

Goldpreisentwicklung = lohnendes Investment?

Um sich von den massiven Kursverlusten seit fast 8 Jahren zu erholen, wäre schon ein Kunststück nötig, nicht wahr? Oder empfinden wir das nur, weil große Entwicklungen auf dem langfristigen Monatschart in der Regel kaum vorstellbar sind, bis sie wahrhaftig eintreffen. Versuchen wir uns vom Dogma des ewigen Stillstandes im Monatschart zu befreien und stellen uns vor, dass es sich um den Stunden- oder Tageschart handeln würde.

Goldpreis Prognose bearishe Kursziele erreicht 20190411
Goldpreis Prognose bearishe Kursziele erreicht 20190411

Vielleicht würde dem aufmerksamen Trader dann auffallen, dass wir zwar das punktgenaue Erreichen des vermeintlichen primären Kursziels der großen Range bei rund 1140 USD gesehen haben. Aber ein Retest der Range oder der obligatorische Rücklauf zum sogenannten Äquator bislang ausgeblieben ist. Also jener Bereich, um den sich der Kurs üblicherweise innerhalb einer Range immer wieder bewegt. Die genaue Berechnung sprengt an dieser Stelle evtl. den Rahmen, aber es handelt sich ungefähr um die Mitte.

Goldpreis Prognose bullish dank Börsencrash?

Zugegebenermaßen wird die Aussage Börsencrash 2019 immer etwas plakativ verwendet und ich würde solch eine verwegene Aussage nicht auch noch datieren wollen, doch solch eine Ausgangslage könnte die Goldpreisentwicklung selbstverständlich positiv beeinflussen.

Goldpreis Prognose bullish Börsencrash 2019 20190411
Goldpreis Prognose bullish Börsencrash 2019 20190411

Auch ein wieder schwächelnder US-Dollar käme den Bullen durchaus gelegen. Von den fundamentalen und charttechnischen Barrieren, die ich im heutigen Video umfassend aufzeige, könnte ein bullisher Ausbruch aus der sich neu entwickelten Range zwischen rund 1050 und 1370 USD zum Erreichen des besagten Äquators führen. Ein sehr interessantes Szenario, dem wir uns in meinem Follower Service sicherlich widmen werden. Mehr Informationen zu meinen Einstiegen, Take Profit und Stop Loss findet ihr hier.

Kurzfristige Chancen im Rahmen der neuen Range im Tageschart

Die mutmaßliche Range im Tageschart, zwischen rund 1341 und 1280 USD, sowie die damit verbundene scheinbare Dreiecksformation haben mein Interesse geweckt. Zum einen befindet sich der Kurs bereits im Übergang zum letzten Drittel des Dreiecks und zum anderen bietet jene Range einiges Potential für kurz- bis mittelfristige Short Engagements.

Kurzfristige Chancen Range Ausbruch Goldpreis Prognose 20190411
Kurzfristige Chancen Range Ausbruch Goldpreis Prognose 20190411

Sollte es zu einem bearishen Ausbruch kommen, warne ich jedoch vor der Kursmarke bei ca. 1272 USD. Warum und weshalb erkläre ich im Detail im anhängigen Video. So oder so: Sehen wir bei den Aktienindizes und dem US-Dollar einen weiteren Push, begibt sich der Goldpreis aller Wahrscheinlichkeit nach zügig auf Talfahrt und insbesondere bis ca. 1215 USD ergibt sich eine gewisse Anziehungskraft für die Bären. Bei meinem Handelspartner GBE brokers * darf man sich, dank des positiven Short Swaps, über einen attraktiven nächtlichen “Zinsgewinn” freuen.

Übrigens: Warum die Marke rund um 1215 USD so interessant ist, zeige ich ebenfalls im heutigen Video. Die Verbindung zum Monatschart ist elementar.

Ich wünsche einen erfolgreichen Start in den neuen Handelstag und bis zur nächsten Analyse auf tr8ersmind.de!

Peter Seidel

*Bei Kontoeröffnung erhalten wir eine Marketing-Pauschale, ohne dass dabei weitere Kosten für den Kunden entstehen

 

 

Bei Fragen zum Setup kann sich selbstverständlich wieder an mich gewandt werden.

Bitte beachten Sie die Risikowarnung und Hinweise zu §34b WpHG

Viel Erfolg beim Traden!

Peter
tr8ersmind.de