Trading Tipps: 5 Dinge, die dein Trading wirklich verbessern können

Wähle die zeitliche Periode (Timeframe), die dich interessiert. Im aktuellen Beispiel nehmen wir uns den H4 Chart im S&P 500 von GBE Brokers* vor. Suche die Hochs und Tiefs!

Ja genau. So erging es mir am Anfang meiner Trader-Laufbahn ebenfalls. Wo zum Henker soll ich denn anfangen?

Aber keine Sorge, ich helfe dir.

  1. Egal in welchem Timeframe: Suche  in einem Abstand von 4-6 Kerzen nach links und rechts nach höheren Hochs oder tieferen Tiefs!
  2. Gibt es in diesem Abstand (als optimal gelten für mich 5 Kerzen) kein höheres Hoch? Dann hast du höchstwahrscheinlich das relevante Hoch definiert.
  3. Gibt es in diesem Abstand (als optimal gelten für mich 5 Kerzen) kein tieferes Tief? Dann hast du höchstwahrscheinlich das relevante Tief definiert.

Ganz einfach. Und schon haben wir mit diesen simplen Trading Tipps den Trampelpfad im dichten Wald der Candlesticks gefunden.

Beim aktuellen Beispiel handelt es sich um ein äußerst erfolgreiches Short Setup unseres Follower Service Tr8ersMind Premium.